Advent 2017

Advent 2017
Benötigt werden 3 Knäuel Nirvana von Filatura di Crosa oder 1 Strang Merino fine von Mondial

Mittwoch, 29. Februar 2012

Vampla Kleid Fortschritt

Heute gibt es wirklich das gestern versprochene Foto vom Oberteil des Kleides. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Anfang und erstaunt, wie weit ich schon bin. Wie man sieht habe ich nicht völlig auf Löcher verzichten können, sondern die Ränder und die Zierlinien, die wie Wiener Nähte verlaufen, in Lochmuster gestrickt.

Dienstag, 28. Februar 2012

Leider keine Bilder

Heute wollte ich euch den Anfang von meinem Vampla Kleid auf der Kleiderpuppe zeigen. Die Teile sind inzwischen geschlossen und auch schon einige Zentimeter in der Runde gestrickt.
Leider spielt keine meiner beiden Kameras mit. Beide haben einen leeren Akku. Die alte kann ich zwar noch mit Ladekabel benutzen, aber die Schneiderpuppe steht so, dass ich die Kamera nicht anschließend an den Rechner anschließen kann. Also müsst ihr mit dem Bild bis morgen warten.
Die Stola ist auch gut gewachsen. Der 10. Mustersatz ist fertig und weitere 5 Reihen sind gestrickt.

Montag, 27. Februar 2012

Stola Fortschritt ungespannt

Heute habe Ich ein neues Fortschrittsfoto von der Stola Ina. Sie dafür zu spannen habe ich mir diesmal nicht  die Mühe gemacht. Zum Glück erkennt man auch so ein wenig. Sie ist nun genau 9 1/2 Mustersätze lang. Das Muster kann ich längst auswendig. Ich hoffe, ich bin bald fertig. Mit 10 Tagen minimum muss ich aber schon noch rechnen.

Sonntag, 26. Februar 2012

Ausschnitte

Heute doch noch geschafft.
Die Ausschnitte vom Vampla = Vamplacekleid sind fertig. Der Halsausschnitt ist geschlossen. Die Armausschnitte werden zu Beginn und mitten in der ersten Runde geschlossen. Es geht also bis jetzt zügig voran. Das wird jetzt mit den vielen Maschen in der Runde nicht mehr so viel aussehen. Später im Rock wird es dann richtig langsam werden.

Samstag, 25. Februar 2012

Krah Krah

Heute morgen saß eine Krähe bei mir rum. Sie ist in der Nacht fertig geworden. Kurz vor dem Schlafengehen habe ich noch die Fadenbeine gestärkt. Heute morgen hatte sie dann ihren Fototermin.
Beim heutigen Stricktreffen ist sie gleich wieder fortgeflogen und hat sich ein neues zu Hause gesucht. Die Anleitung Willow Oak Crow bekam ich von Gudrun in der Wünsch Dir was Gruppe geschenkt.
 

Freitag, 24. Februar 2012

Kleid Hinterer Armauschnitt

Beim Kleid habe ich den hinteren Armausschnitt beendet Nun stricke ich die Schultern vom Vorderteil. Da ich mit einem provisorischen Anschlag direkt auf die Nadel angeschlagen habe, stricke ich jetzt einfach in die andere Richtung.
Die Stola ist heute noch nicht gewachsen, sondern geschrumpft, weil ich vorgestern Abend die einfachste Reihe und deren Rückreihe ausgelassen habe. Jetzt weiß ich auch, wieso ich solche Problem mit der folgenden Zopfreihe hatte. So musste ich heute morgen erst mal 14 Reihen aufribbeln, weil mir der Fehler erst aufgefallen ist, als ich ihn noch ein zweites Mal machen wollte. Heute werde ich die geribbelten Reihen aber sicher noch aufholen.

Donnerstag, 23. Februar 2012

Viele Einzelteile

Nun habe ich alle Einzelteile der Krähe fertig. Zusätzlich zu den Flügeln und zum Schwanz gibt es noch Einzelfedern, die sie vervollständigen. Alle Teile zusammenzusetzen, wird noch etwas Zeit benötigen.

Mittwoch, 22. Februar 2012

Es geht voran

Mein Strickzeug wächst gut. Beim Rückenteil meines Kleides habe ich nun nur noch ein Teil auf der Nadel, weil der hintere Halsausschnitt geschlossen ist. Dafür habe ich die Bortenmaschen im Maschenstich verbunden. Die ersten Zierlinien haben auch schon begonnen. Nun geht es so weiter, bis die Armauschnittrundung beginnt.
Die Krähe besteht nun aus zwei Teilen. Der Körper ist fertig und gestopft. Die Proportionen stimmen halbwegs. Vielleicht ist das Original etwas dicklicher. Der erste Flügel liegt bereit.
Die Stola wächst auch. Davon habe ich aber kein neues Foto gemacht. Der 7. Mustersatz ist gestrickt und somit voraussichtlich die Hälfte fertig.

Dienstag, 21. Februar 2012

Gleich zwei Neuanfänge

Als Übergangsprojekt habe ich eine Krähe nach der Willow Oak Crow Anleitung begonnen. Leider sind für die Längen keine Rundenangaben in der Anleitung. Eine Maschenprobe ist auch nicht vorhanden. Da ich mit dünnerer Wolle und somit dünneren Nadeln stricke, muss ich diese nun improvisieren.
Und natürlich konnt ich es nicht lassen mit dem Kleid anzufangen. Statt schön einzeln zu arbeiten, habe ich auch gleich die zweite Schulter des Rückenteiles mitangeschlagen und stricke nun beide Teile auf einer Nadel. Einige Reihe fehlen noch vom hinteren Halsausschnitt.

Montag, 20. Februar 2012

Stola Ina 6 Mustersätze

Die Stola für Ina hat heute am frühen Nachmittag 6 volle Mustersätze erreicht. Beim Messen im für das Foto gwespanntem Zustand ist sie 70 cm breit und 69 cm lang. Ein wenig mehr Weite und Länge wird ohne Stricknadel noch rauskommen. Insgesamt werde ich 14 Mustersätze stricken. Dann sollte sie lang genug sein. Ich werde aber bestimmt noch einmal nachmessen, bevor ich die Abschlussborte dranstricke.

Sonntag, 19. Februar 2012

Maschenprobe

Gestern ist der Blog ein Jahr alt geworden und ich habe erst um Mitternacht daran gedacht. Über 13000 Seitenaufrufe hat es in diesem Jahr gegeben. 23 Leser hat der Blog inzwischen. Ich werde also weitermachen. :-)
Gestern hatte ich nur noch die Stola auf den Nadeln, deshalb musste ich dringend das nächste Teil vorbereiten. Heute habe ich dafür einen Wollmeiselace Strang gewickelt. Das sind 300 g Wolle mit einer Lauflänge von ca. 1500 m. Inzwischen habe ich noch eine Maschenprobe mit zwei Nadelstärken gestrickt. Das angedachte Randmuster habe ich gleich mitgetestet. Vor ein paar Tagen habe ich schon eine kleine Skizze gezeichnet, wie ich mir mein neues Kleid vorstelle. Einzelheiten fehlen noch. Aber die Idee wird immer klarer. Als nächstes werde ich die Maschenprobe waschen und ausmessen. Dann entscheide ich auch, welche Nadelstärke mir besser gefällt. Das angedachte Randmuster habe ich gleich mitgetestet. Dann fange ich an zu rechnen und eine Anleitung zu schreiben. Wahrscheinlich fange ich an zu stricken, bevor sie komplett fertig ist. Aber meistens bin ich immer ein paar Schritte weiter als beim Stricken.

Samstag, 18. Februar 2012

Handschuhe Cuscoja

Nun sind sie fertig. Vielleicht darf ich in den nächsten Tagen noch Label anbringen. Heute Abend wurden sie aber schon angezogen, weil Fahrradfahren in der Nacht doch ziemlich kalt ist. Die dicke, superweiche Babyalpaka Cusco von Lamana ist dafür ideal.
Die Handschuhe habe ich meiner Tochter passend zu ihrer Mütze entworfen. Eine Anleitung in drei Größen soll es dazu auch geben. Da ich aber nur die eine Größe gestrickt habe, lasse ich erst mal teststricken.

Freitag, 17. Februar 2012

Stola wächst

Sogar ungespannt auf der Nadel erkennt man nun schon, wie toll die Stola für Ina werden wird. Ich habe nun gut 4 1/2 Mustersätze gestrickt. Das dürfte ungefähr 1/3 der Stola sein. Bei 6 Mustersätzen spanne ich nochmal und entscheide dann, wie viele Mustersätze es genau werden.

Donnerstag, 16. Februar 2012

Lady Sunshine Handschuhe

Die Handschuhe Lady Sunshine von Julia Müller aus Sockenwolle von Atelier Zauberelfe in der Farbe karibisches Meer sind fertig. Ich hatte die Wolle im Adventskalender der Wünsch dir Was Gruppe in Ravelry gewonnen. Da das wirklich nicht meine Farben sind, habe ich eine Verlosung, in der sich jeder zu der Wolle passende Handschuhe wünschen durfte, gestartet. Ich habe dann 4 der vorgeschlagenen Anleitungen ausgewählt und zwischen den 6 Personen gelost, die sie gewünscht hatten. Nun sind sie fertig und verschickt und ich hatte den Strickspass.

Mittwoch, 15. Februar 2012

Neuanfang

Gestern beim Stricktreffen habe ich die Letten Maschen der Lady Sunshine Handschuhe gestrickt. Heute morgen habe ich den abschließenden I-Cordrand zusammengenäht. Da die Handschuhe immer noch feucht sind, werden sie erst morgen offiziell fertig. Ich werde sie dann noch mit Label versehen, wie schon die Mütze für meine Tochter.
Zu dieser Mütze habe ich heute passende Fingerhandschuhe angeschlagen. Da es keine passende Anleitung in dem Muster gibt, schreibe ich sie gleich mit. Im Gegensatz zu Tüchern und meist auch Pullovern schreibe ich nicht erst komplett.

Homepage

Heute ( also eigentlich gestern ) habe ich viele Stunden an meiner Homepage gebastelt. Es war dringend nötig eine neue Seite anzulegen, auf der ich nun getrennt alle meine Tücher zeige. Es sind 58 Stück, die ich in den letzten 5 Jahren gestrickt habe. Ich kann es selbst nicht glauben.

Montag, 13. Februar 2012

Zwei auf einmal

Die Handschuhe Lady Sunshine werden morgen oder übermorgen fertig werden. Ich stricke den langen Schaft beider Handschuhe gleichzeitig. Die Wolle mustert jetzt sehr interessant. Erstaunlicherweise dreht es sich bei beiden Handschuhen in dieselbe Richtung, obwohl ich das Knäuel von beiden Seiten stricke.

Sonntag, 12. Februar 2012

Nun ist er fertig: Vamppu

Achtung Bilderflut!
Nun ist mein Pullover aus Wollmeise 100 % in der Farbe Vamp fertig. Ich habe ihn Vamppu getauft. Diesmal konnte ich meinen Mann überreden einige Fotos mit Inhalt zu machen. Dort erkennt man auch, dass mir der Pullover besser passt als meiner Schneiderpuppe. Während des Trocknens habe ich auch einige Detailfotos vom Ausschnitt und dem Struktur- und Bundmuster der Ärmel und des unteren Hauptteiles geschossen.
Er wiegt übrigens nur 288 g. Das sind nur 2 Stränge der Wolle. Eine Anleitung dazu in meiner Größe wird es auch bald geben.
 
 


Samstag, 11. Februar 2012

Viele, viele Mininoppen

 Die Stola für Ina wächst langsam aber sicher. Zwei Mustersätze sind nun vollendet. Damit man auch mal das Muster genauer erkennt, habe ein Detailfoto gemacht.
Inzwischen beherrsche ich die Mininoppen sehr gut. Dabei werden in der Hinreihe aus einer Masche 7 Maschen sehr locker herausgestrickt und in der Rückreihe wieder zusammengestrickt. Der Trick besteht darin, die Maschen so locker zu machen, dass in der Rückreihe die zweite Nadel mühelos in alle 7 Maschen gleichzeitig hineinpasst.

Freitag, 10. Februar 2012

Puh grad noch geschafft

Ich wollte euch heute unbedingt zeigen, wie ich die Finger stricke. Grade eben habe ich das Foto gemacht. Dies ist also der zweite Handschuh. Rechts habe ich die Maschen für den kleinen Finger auf einer dünnen Nadel. Links sind die Maschen, die später für Zeige- und Mittelfinger benötigt werden und in der Mitte habe ich den Ringfinger begonnen. Da ich lieber mit Rundstricknadeln stricke benutze ich den Magic Loop auch Wunderschlinge genannt.

Donnerstag, 9. Februar 2012

Gar nicht mehr viel

Nun fehlt gar nicht mehr viel. Der Pullover nähert sich seinem Ende. Auf dem Foto fehlen unten noch 3 Reihen plus Abkettkante, die ich inzwischen schon gestrickt habe. Als nächstes werden die Ärmel beendet, die nur noch wenige Reihen länger werden und ein kurzes Bündchen erhalten. Und dann bekommt noch der Halsausschnitt ein kleines Bündchen. Vernähen muss ich nur ganz wenig, da ich mit zwei Strängen auskomme. Wahrscheinlich kann ich ihn dann morgen schon waschen und liegend trocknen lassen. Ich freue mich schon darauf, ihn zu tragen. Jetzt im Winter werde ich ihn mit langärmligen Baumwollshirt tragen. Im späten Frühjahr kann ich ihn dann ohne etwas drunter tragen.

Mittwoch, 8. Februar 2012

Hand

Der Handteil vom rechten Handschuh ist nun fertig. Es fehlt noch der lange Schaft. Zuvor stricke ich aber den linken Handschuh bis zur selben Stelle.

Dienstag, 7. Februar 2012

Stola mehr als ein Mustersatz

Die Stola Ina habe ich einfach weitergestrickt. Beim Vorbereiten dieses Fotos habe ich festgestellt, dass ich sie auf ein nicht ganz so breites Maß spannen kann. Der erste Mustersatz + 4 weitere Reihen sind nun gestrickt. Auf dem Bild habe ich an der unteren Kante 75 cm. Die Höhe beträgt in Moment 17 cm. Davon sind 12 cm ein Mustersatz. Um eine vernünftige Länge hinzubekommen muss ich also 13 bis 15 Mustersätze stricken.

Montag, 6. Februar 2012

Fortschritte

Mir macht es Spass die Handschuhe zu stricken, deshalb geht es auch gut vorwärts. Heute habe ich beide Klappen für die untere Hand vollendet. Das sieht offen so aus, wie auf dem ersten Foto. Das zweite Foto zeigt die Teile, wie sie zusammengehören. Die Klappen werden im Maschenstich verbunden. Im Moment sieht der Daumen riesig aus. Das wird später aber sicher anders aussehen.



Auch mein roter Pullover wächst. Ich freue mich schon darauf ihn fertig zu haben. Ein wenig werde ich aber noch brauchen.

Sonntag, 5. Februar 2012

Daumen

Im Adventskalender der Wünsch Dir Was Gruppe in Ravelry hatte ich Sockenwolle Karibisches Meer von Atelier Zauberelfe gewonnen. Dies ist nun gar nicht meine Farbe. Da ich ganz gerne Handschuhe stricke ( im Gegensatz zu Socken ), habe ich eine passende Lösung gefunden. In besagter Gruppe habe ich nach Handschuhwünschen zu dieser Wolle gefragt. Dann habe ich mir vier der vorgeschlagenen Muster ausgesucht und diejenigen, die sie gewählt hatten in einen Lostopf geschmissen. Nun stricke ich für die Gewinnerin die Handschuhe Lady Sunshine von Julia Müller. Da diese Handschuhe sehr interessant konstruiert sind, machen sie mir richtig Spass. Das Muster wurde mir zu diesem Zweck von der lieben Strickperle geschenkt.

Samstag, 4. Februar 2012

Mütze

Heute morgen ist schon die Mütze für meine Tochter fertig geworden. Ich bin hochzufrieden. Die Babyalpaka Cusco von Lamana ist wundervoll weich und das Zopfmuster ist gut erkennbar. Natürlich konnte ich es wirklich nicht lassen, den Zopf schön gleichmäßig zu machen. Bis auf diese Kleinigkeit habe ich aber nach der Anleitung Slouchy Bubbles gearbeitet.

Freitag, 3. Februar 2012

Ein paar Reihen

Von der Stola habe ich inzwischen ein paar Reihen gestrickt. Sie wird breiter als ich dachte. Jetzt frag ich erst mal, ob Ina der Anfang gefällt.

Donnerstag, 2. Februar 2012

Ein Strang Wollmeise

So weit kommt man mit einem Strang Wollmeise 100%. Ich bin nun bei dem Pullover unterhalb der Brust angekommen. Das Muster der Ärmel hat nun auch im Hauptteil angefangen.

Mittwoch, 1. Februar 2012

Mütze

Gestern Nachmittag habe ich noch ein drittes Teil angeschlagen. Diesmal ist es eine Mütze aus weicher Babyalpaka für meine "kleine" Tochter. Heute habe ich mit den Zöpfen begonnen. Ich stricke nach dieser Anleitung. Vielleicht ändere ich ein wenig, damit der Zopf immer abwechselnd oben und unten ist.