Samstag, 28. April 2012

Kunstwerk

Heute war ich mit meinem Mann bei der Nacht der Museen hier in Düsseldorf. Dazu passt, dass ich seit ein paar Tagen wieder an einem Kunstwerk von Alke Reeh arbeite. Diesmal handelt es sich wirklich um Sticken auf Pappe. Das erste Foto zeigt kleine Vorschaufotos, die sie mir zur Anschauung, wie sie es sich vorstellt mitgebracht hat. Das große Bild  befindet sich auf zwei Rollen, so dass ich von vorne und hinten dran arbeiten kann, ohne es ganz auszubreiten.
Frau Reeh hat alle Löcher zum Sticken vorgestochen und auch schon ein paar Stellen bestickt.
Hervorgehoben werden die Muster, wo sich die Linien kreuzen. Ich habe auch schon ein paar Stunden dran gearbeitet. Im Gegensatz zu vielen meiner Stricksachen muss ich hier nur wenig denken.
Frau Reeh arbeitet gerne mit verschiedenen Perspektiven. Dazu gehört sicher auch dieses Werk.

Kommentare:

  1. Liebe Utlinde,
    ich bin immer wieder erstaunt was du so alles kannst und machst! Das Muster auf der Pappe sieht aus wie eine alte Tapete , so wie man sie in Schlössern oder Burgen z.B. bewundern kann.
    Darfst du das fertige Werk zeigen?
    (wieder mal gespannte)
    liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carline,
      Das Bild zeigt eine von unten fotografierte Kuppel.
      Ja, ich darf das Werk zeigen. Ich habe nur keine Möglichkeit es komplett zu fotografieren, bevor ich es auf einer Ausstellung sehe, da es ja aufgerollt ist.
      Liebe Grüße Utlinde :-)

      Löschen