Advent 2017

Advent 2017
Benötigt werden 3 Knäuel Nirvana von Filatura di Crosa oder 1 Strang Merino fine von Mondial

Dienstag, 31. Januar 2012

Neuanfang und Fortschritt

Der Pullover ist sehr gewachsen, nachdem das große Katzentuch fertig war. Ich bin nun schon einige cm unterhalb des Armausschnittes. Bis unterhalb des Busens stricke ich nur glatt rechts.
Damit es nicht langweilig wird musste schnell ein neues Tuch angeschlagen werden. Diese Stola ist für Ina. Ich stricke sie nach ihren Angaben.
Zunächst mache ich eine schmale Anfangsborte.

Montag, 30. Januar 2012

Katzentuch Jellico Cats

Heute morgen konnte ich mein neuestes Tuch von Spannbrett nehmen und musste nur noch die schon vernähten Fäden abschneiden. Das Katzentuch heißt Jellico Cats und wurde von Sharon Winsauer entworfen. Es wiegt ganze 80 g und ist riesengroß. Gestrickt habe ich die reine Schurwolle Micro von Midara. Ich bin mehr als zufrieden mit dem Endergebnis.
  



Sonntag, 29. Januar 2012

Tulpentuch

Schon letzten Juli habe ich dieses Tuch gezeigt. Letzte Woche wurde nun die Anleitung in der neuen Sandra 1/2012 veröffentlicht.
Zusätzlich werde ich die Anleitung in der von mir geschriebenen Fassung in den nächsten Tagen als Kaufanleitung hochladen.

Samstag, 28. Januar 2012

Pullover aus Wollmeise Vamp

Der Pullover aus Wollmeise 100 % in der Farbe Vamp wächst zügig fast von selber. Der vordere Halsausschnitt ist nun geschlossen. Jetzt wird in Runden weitergestrickt. Der nächste Schritt ist die Abtrennung der Ärmel.

Freitag, 27. Januar 2012

Kindlehülle

Die doppelgestrickte Kindlehülle ist nun fertig. Auf der Vorderseite kann man auch lesen, was drinsteckt. Es ist jedoch von links nach rechts mit großenteils gespiegelten Buchstaben zu sehen, da es sich um Drucklettern handelt. Als Vorlage habe ich  Bildschirmbilder benutzt.
Geschlossen habe ich mit einer Strickkordel, die ich direkt angestrickt habe. Wenn man sie um den Haken auf der Rückseite legt, ist die Hülle geschlossen und der E-Book-Reader kann nicht rausfallen. Man kann ihn aber noch laden.
Unten habe ich noch die Innenseite fotografiert.

 

Donnerstag, 26. Januar 2012

Schließen von rundgestricktem Doppelstrickprojekt im Maschenstich

 Heute zeige ich, wie ich das Doppelstrickteilchen geschlossen habe.
Zunächst habe ich die Innen- und Außenseite getrennt.
Dafür habe ich alle rechten Maschen auf die Nadel mit der ich gestrickt habe abgehoben und die linken auf eine zweite Nadel abgehoben.




Dann habe ich die Innenseite im Maschenstich mit der linken Seite nach außen geschlossen. Ich zeige also auf den folgenden Bildern, wie man Maschenstich links arbeitet, wenn beide Seiten offen auf der Nadel liegen.
In jede Masche wird zweimal eingestochen, auch in die ersten beiden. Ich beginne hinten. Ich steche von rechts nach links von hinten ein und ziehe etwas fest.

Dann steche ich in die erste Masche auf der vorderen Nadel von links nach rechts ein, wie zum Rechtsstricken ein. Faden durchziehen.
Ab jetzt beginnt der Teil, der immer wiederholt wird, bis nur noch je eine Masche übrig ist.
In die erste hintere Masche steche ich von links nach rechts ein. Die Masche ist nun das zweite Mal benutzt worden und kann von der Stricknadel auf die Nähnadel geschoben werden. Ohne festzuziehen, beginne ich mit dem nächsten Schritt.
In die folgende Masche steche ich von rechts nach links ein. Es bildet sich hinten ein Bogen, wie er bei den Maschen darunter auch liegt.
Nun ziehe ich den Faden durch. Nicht zu fest anziehen. Der Faden sollte Maschengröße haben.
Nun geht es auf der vorderen Nadel weiter. Ich steche von rechts nach links ein und lasse die zweimal benutzte Masche auf die Nähnadel fallen.
Ohne festzuziehen steche ich gleich das erste Mal in die nächste Masche von links nach rechts ein. Es bildet sich vorne ein Bogen vor den Maschen, wie es bei linken Maschen immer ist.
Jetzt ziehe ich wieder den Faden an. Auch diesmal achte ich darauf, dass etwa Maschengröße erhalten bleibt.
Die Schritte der letzten vier Bilder wiederhole ich, bis nur noch je eine Masche auf jeder Nadel ist.
Noch einmal mit den beiden letzten Maschen. Hinten von vorne in die Masche einstechen, fallen lassen. In die nächste Masche von hinten einstechen. Festziehen.
Auf der vorderen Nadel von hinten in die Masche einstechen und von der Nadel fallen lasse. in die nächste Masche von vorne einstechen. Festziehen.

Nun folgt die letzte Masche jeder Nadel. Es wird also nur jeweils der erste Schritt ausgeführt. Hinten von von vorne von links nach rechts einstechen.
Und dann auf der vorderen Nadel von hinten von rechts nach links einstechen. Faden festziehen und vernähen.
Nun ist die Innenseite des Doppelstrickstückes geschlossen.
Nachdem die andere Seite ich die andere Seite geschlossen habe, habe ich noch ein Foto von innen gemacht.
Im nächsten Schritt habe ich die Außenseite geschlossen, indem ich den Maschenstich rechts genäht habe.
Auch hier habe ich auf der hinteren Nadel begonnen und zunächst nur eine Masche bearbeitet. Ich steche von links nach rechts ein. und zeihe den Faden etwas fest.
Auf der vorderen Nadel steche ich dann von links nach rechts in die erste Masche ein und ziehe den Faden aber nicht zu fest, an.
Jetzt beginnt wieder der Teil, der laufend wiederholt wird.
Auf der hinteren Nadel steche ich von hinten von rechts nach links ein. und lasse die Masche von der Stricknadel fallen, da sie nun zweimal durchstochen wurde.
In die folgende Masche steche ich von rechts nach links ein. Es bildet sich auf der zu mir zeigende Seite ein Bogen zwischen den Maschen.
Jetzt ziehe ich den Faden an.
Auf der vorderen Nadel steche ich von links nach rechts, wie zum Rechtsstricken ein und lasse die zweimal benutzte Masche von der Nadel gleiten.
In die nächste Masche steche ich von rechts nach links ein. Man sieht hier schön, dass die Nadel genau so liegt, wie der Faden, der Masche darunter.
Ich ziehe dann den Faden an, achte aber wieder darauf, dass eine Maschenhöhe Platz bleibt.
 Ich habe immer meinen Finger zwischen den Nadeln, damit der Abstand stimmt.

Hier erkennt man wie schön das hinterher aussehen wird.
Nun nochmal die Kurzfassung mit den letzten beiden Maschen.
Auf der hinteren Nadel in die erste Masche von hinten einstechen, von der Nadel fallen lassen. In die nächste Masche von vorne einstechen. Faden festziehen.
Auf der vorderen Nadel in die erste Masche von vorne einstechen und diese von der Nadel fallen lassen. In die folgende Nadel von hinten einstechen. Faden festziehen.
Bei den letzten beiden Maschen nur noch den ersten Schritt ausführen, weil ja keine zweite Masche mehr auf der Nadel ist.
Hinten von hinten von links nach rechts einstechen. Masche fallen lassen.
Auf der vorderen Nadel von links nach rechts von vorne einstechen. Masche von der Stricknadel gleiten lassen. Faden anziehen.
So sieht das dann aus.
Nun den Faden innen vernähen.

So sieht das Ganze dann von oben aus.
Jetzt müssen nur noch die Fäden abgeschnitten werden.

Mittwoch, 25. Januar 2012

Gestern und heute

Gestern nach dem Stricktreffen war es zu spät, um noch was zu Zeigen. Ganz gegen Ende des Treffens habe ich meinen Pullover aus Wollmeise 100% angeschlagen.
Die letzten Reihen von dem Doppelstrickteilchen habe ich dort auch gestrickt. Heute habe ich die Maschen im Maschenstich verbunden. Das habe ich in vielen Einzelschritten fotografiert. Die Bilder muss ich noch bearbeiten. Bearbeitet habe ich aber schon die Bilder vor und nach dem Waschen. Die Wolle entspannt sich und kann in Form gezogen werden. Wenn es wieder trocken ist mache ich noch einen passenden Verschluss.
 

Montag, 23. Januar 2012

Zwischenstand Außenborte

Heute möchte ich zeigen, wie die Borte außen an das Katzentuch gestrickt wird. Damit sie schön symmetrisch wird, wird sie von den Ecken nach innen gestrickt. die untere Kante habe ich noch nicht bis zur Hälfte fertig. Dort sieht man auch, dass Maschen aus der Kante aufgenommen wurden.
Bei der oberen Borte habe ich die Maschen in der Mitte stillgelegt. Sie werden später mit den Maschen der anderen Tuchhälfte im Maschenstich verbunden.

Sonntag, 22. Januar 2012

Nur erzählt

Heute habe ich mal keine Bilder zum Zeigen.
Die Außenborte des Katzentuches ist zu etwas mehr als einem Viertel gestrickt.
Das Doppelstrickteilchen wächst auch ganz kräftig.
Dann berechne ich den nächsten Pullover für mich und bereite die Kurse, die ich beim Backnanger Wollfest halten werde, vor.
Der Lochmusterkurs ist inzwischen bewährt. Die anderen Kurse brauchen aber noch ein vernünftiges Script mit Bebilderung, damit sich auch später nachlesen lässt, was ich erklärt habe. Da muss ich in der nächsten Zeit occheln und ein Armband basteln, damit ich Fotos machen kann und auch Beispiele habe.

Samstag, 21. Januar 2012

Bald die Hälfte

Noch 2 Runden dann habe ich die Hälfte von diesem Teilchen gestrickt. Könnt ihr schon was erkennen? Das das Doppelstrick ist, müsst ihr mir diesmal einfach glauben. Die Bilder der Innenseite haben mir nicht gefallen.