Advent 2017

Advent 2017
Benötigt werden 3 Knäuel Nirvana von Filatura di Crosa oder 1 Strang Merino fine von Mondial

Donnerstag, 31. Oktober 2013

10 weitere Occhieulenmaschenmarkierer

In der letzten Woche sind 10 weitere Maschenmarkierer in Eulchenform fertig geworden. Die meisten entstanden gestern und heute, weil ich nun doch in Großproduktion gegangen bin. Heute Abend werd ich nach dem nächsten Adventskalenderteil noch ein oder zwei machen und morgen sollen auch noch ein paar entstehen. Dann habe ich sicher genug für das WDW Treffen.

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Mäanderband geschlossen

Heute morgen fehlten nur noch zwei Mustersätze der Mäanderborte. Nachdem ich sie gestrickt hatte, habe ich sie im Maschenstich geschlossen. Die Naht ist nahezu unsichtbar. Der neue Rundenanfang ist dadurch, dass der Streifen diagonal gestrickt wurde nicht an der Stelle der Naht, sondern etwas mehr als einen Mustersatz früher. Nach dem Schließen der Naht habe ich das Top anprobiert. Es passt ganz wunderbar.



Montag, 28. Oktober 2013

halbes Mäanderband

Obwohl ich heute ganz viel von dem Mäanderstreifen ribbeln musste, weil ich gleich zu Beginn des zweiten Mustersatzes einen Fehler eingebaut hatte, habe ich doch noch die Hälfte gestrickt.
Morgen glaube ich kaum, dass ich zum Bloggen komme, weil ich Geburtstag habe und im Laufe des Tages viel vorbereiten muss. Ihr aber dürft meinen Geburtstag genießen, weil alle meine Kaufanleitungen nur die Hälfte kosten.

Sonntag, 27. Oktober 2013

Vorschau


Seit einigen Tagen schreibe ich an der Strickschrift für den diesjährigen Adventskalender. Meine Testreihe habe ich heute Mittag abgeschlossen. Dieses Jahr wird es ein halbrundes Tuch mit Rapporten. Es beginnt, wie die meisten meiner Tücher, in der oberen Mitte.
Stricken werde ich es aus diesem wundervollen Lace von Manos del Uruguay.

Samstag, 26. Oktober 2013

Mäandertop Fortschritt

Das Mäandertop wächst ganz großartig, obwohl ich mit Nadelstärke 2,5 mm stricke. In den letzten Reihen hat sich das Muster stark verändert. Als nächstes folgt die mittlere Borte.

Freitag, 25. Oktober 2013

Wieder Maschenmarkierer

IN den letzten Tagen wurden drei weitere Maschenmarkierereulchen fertig. Sie sind für das Wünsch Dir Was Treffen Samstag in einer Woche gedacht. Es werden aber nicht genug für jeden, es sei denn ich leg mal einige zusätzliche Occhischichten ein. Im Moment arbeite ich fast nur, wenn ich Bahn oder Bus fahre daran und natürlich nur, wenn ich einen Sitzplatz bekommen habe.

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Zur Runde geschlossen

Mein rotschwarzes Top mit Mäanderborten wächst prächtig. Ich bin in der 21. Runde nach Armausschnittende.
 

Mittwoch, 23. Oktober 2013

14 Schmetterlinge

Nun habe ich 14 Schmetterlinge für meine Schmetterlingsdecke fertig. Jetzt muss ich wieder auf neue Farben warten. Insgesamt wurden mir bis jetzt 5 Farben geschenkt, 5 komplette Stränge habe ich direkt bei der Wollmeise gekauft. 2 Farben hatte ich noch hier.

Mäandertopfortschritt

Das Mäandertop kommt gut voran. Beim Rückenteil habe ich die untere Armausschnittkante erreicht. Beim Vorderteil fehlen bis dahin nur noch 2 Reihen. Dann wird das Top zur Runde geschlossen.

Montag, 21. Oktober 2013

Archaische Borten

Heute ist sind meine Archaischen Borten wieder trocken und damit fertig. Insgesamt wiegt das Tuch 129 g und ist 179 cm breit und in der Mittellinie 83 cm lang. Die Borte hat 40 g verbraucht. Insgesamt sind das über 900 m.
Jetzt muss ich noch die Anleitung übersetzen. Freitag plane ich den ersten Teil von fünfen zu veröffentlichen.
 

Sonntag, 20. Oktober 2013

Passe fertig

Die Passe von meinem Mäandertop ist nun fertig. Es folgt das Rückenteil bis zur unteren Kante des Armausschnittes. Damit ich nun auch vernünftig stricken kann, habe ich bis grade eben das restliche Top berechnet und die Anleitung geschrieben.

Samstag, 19. Oktober 2013

letzte Masche gestrickt: Archaische Borten

Heute habe ich die letzten Bortenreihen des Tuches gestrickt. Nun fehlt nur noch Waschen und Spannen.
Eine Amerikanerin fragte mich, ob das mein nächster KAL wird. Wenn ich jede Woche eine Strickschrift veröffentliche, beißt sich der Zeitraum mit dem Adventskalender. Wenn ich aber zwei Strickschriften in ein Teil packe und sehr zügig den KAL starte, passt es noch vorher. Was meint ihr dazu?

Freitag, 18. Oktober 2013

3 Occhieulchen

Inzwischen habe ich drei kleine Eulenmaschenmarkierer fertiggestellt. Bis 2. November sollen noch einige dazukommen.

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Mäandertop begonnen

Ich hatte vor ein paar Tagen von meiner Planung für ein neues Top berichtet. Die Maschenproben sind fertig und ausgezählt. Die Anleitung habe ich jedoch noch nicht komplett berechnet.
Um einen guten Eindruck zu bekommen habe ich die Maschenproben zusammen angeordnet.
Trotz unvollständiger Anleitung konnt ich es nicht lassen, die Halsausschnittpasse zu beginnen.


Mittwoch, 16. Oktober 2013

Halbe Abschlussborte

Nun hab ich die Hälfte der Abschlussborte gestrickt. Nach 6 Mustersätzen habe ich die Wolle gewechselt, weil der Hälfte der restlichen Wolle des Hauptteils verbraucht war. Die letzten 6 werden wieder in der Farbe des Hauptteils gestrickt.
Ein wenig zweifle ich jetzt, weil die Borte sich so nicht komplett ausspannen lässt. Die diagonale Kante ist halt etwas länger, als eine normale grade. Da sich aber keine Rüschen bilden, werde ich das wohl so lassen. Wenn ich das nächste Mal die Mäanderborte benutze, werde ich das Verhältnis Reihen zu Maschen ändern.

Montag, 14. Oktober 2013

3 weitere Schmetterlinge

Im Lauf der letzten Woche habe ich drei weitere Schmetterlinge für meine Decke gestrickt. Die drei Farben Hummer, Safran und Herzblut habe ich direkt bei der Wollmeise gekauft. Nun habe ich ganz viel Wolle übrig.

Sonntag, 13. Oktober 2013

Hauptteil beendet

Gestern habe ich den Hauptteil des Tuches beendet. Nun fehlt noch die Borte. Links sieht man die erste Ecke von ihr. Leider reicht die Wolle nicht fürs ganze Tuch. Ich stricke nun den Beginn und das Ende der Borte in der Farbe des Hauptteils. Für den mittleren Teil habe ich mir wesentlich heller und matter gefärbte Wolle von Wollfaktor ausgewählt, die aber wenigstens dieselbe Lauflänge hat.

Samstag, 12. Oktober 2013

Planung für ein Top

Auf dem letzten Ravelertreffen habe ich einen rotschwarzen Strang vom Wupperschäfchen gekauft. Da es viel zu schnelle Farbwechsel hat, kann daraus kein Lochmuctertuch werden. Ich habe mir nun Gedanken gemacht, was ich daraus stricken möchte.
Ich plane nun ein Top wie das Lochmustertop mit eckigem Ausschnitt.
Die Lochmusterteile sollen uni schwarz werden und selbstverständlich ein neues Muster haben.
Weil ich grad die Archaischen Borten stricke, gingen mir die klassischen Mäander nicht aus dem Kopf. Diese lassen sich jedoch nur Diagonal stricken. Also habe ich mit Catania einen Minimalausschnitt getestet. Angefangen habe ich rechts unten. Zum Schluss habe ich noch einige Maschen lang den Anschluss getestet.
Wie findet ihr die Idee und die ersten Tests?
Ich werde als Nächstes eine Maschenprobe des Lochmusterteils stricken. Danach kann ich mit der Berechnung beginnen.

Freitag, 11. Oktober 2013

Viel fehlt nimmer

Nur noch eine normale Strickschrift und die Borte fehlen, dann ist das nächste Tuch fertig.
Die letzte große Borte wird allmählich erkennbar. Daneben ist jeweils senkrecht noch eine weitere Kleine.

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Maschenmarkierer Eulenentwicklung

Ich habe eine neue Occhimaschenmarkiererkollektion in Planung. Diesmal sollen es Eulchen werden. Nach einem Foto habe ich das linke Eulchen gearbeitet. Dann habe ich versucht einige Änderungen einzufügen. Nummer zwei habe ich mittendrin abgebrochen. Dafür gibt es mehrere Gründe. 1. Schnabel zu groß. 2. Kopf zu wenig Knoten, 3. Knäuelfaden zu kurz. Das machte keine Sinn weiterzuarbeiten. Dafür bin ich mit Nummer drei sehr zufrieden. Davon habe ich auch die Knotenanzahl aufgeschrieben. Eine minimale Änderung ist für die nächste Eule geplant. Mal sehen, wie viele es am Ende werden.

Mittwoch, 9. Oktober 2013

wieder eine Strickschrift weiter

Nun ist wieder eine Strickschrift fertig.
Es wird nicht mehr als Augen von einem Gesicht geben. Die archaischen Augen auf den Vasen sind so zu verstehen, wie die Augen bei den Schiffen. Manchmal ist eine Nase angedeutet, so wie bei meiner freien Interpretation.
Für morgen verspreche ich euch mal keine Archaischen Borten.

Montag, 7. Oktober 2013

Und weiter gehts mit den Archaischen Borten

Ich freu mich, dass es wirklich griechisch aussieht.
Heute habe ich Strickschrift 5 vollendet. Die archaischen Augen sind nun fertig. In den nächsten drei Strickschriften entsteht dann die große Borte mit den Blattfächern.
Hier ist noch eine Detailaufnahme.

Sonntag, 6. Oktober 2013

ein neuer Schmetterling

Nachdem mir gestern ein blauer Rest geschenkt wurde, ist heute schon ein weiterer Schmetterling fertig. Der Schmetterlingsschwarm wird größer.

Samstag, 5. Oktober 2013

Und schon wieder Archaische Borten

Das Tuch wächst unglaublich schnell. Nun habe ich schon Strickschrift 4 beendet. Das Randmuster hat nun schon mehr als zwei volle Wiederholungen. Etwas mehr als die Hälfte der archaischen Augen sind gestrickt.

Freitag, 4. Oktober 2013

Archaische Borten wachsen schnell

Heute mittag habe ich schon Strickschrift 3 des neuen Tuches vollendet. Nach den Schnörkeln folgte nun schon die erste Querborte. Sie soll den Eierstabborten entsprechen.

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Archaische Borten begonnen

Am Dienstag habe ich die Anleitung für meine Archaischen Borten so weit fertig gemacht, dass ich das Tuch auf dem Stricktreffen anschlagen konnte. Gestern habe ich die Anleitung dann zu Ende geschrieben. Jetzt fehlen nur noch die üblichen Kleinigkeiten, wie Materialverbrauch und Foto vom fertigen Tuch. Gestern Nacht bekam ich schon Strickschrift 2 zu Ende gestrickt.

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Schmetterlingsdecke muss nun ruhen

Für meine Schmetterlingsdecke habe ich nun 8 Schmetterlinge. Mehr Farben habe ich im Moment nicht, deshalb kann ich erst mal nicht weiterstricken. Eventuell nähe ich zwischendurch die ersten 6 Schmetterlinge zusammen. Aber wahrscheinlich warte ich noch etwas, damit ich die Farben besser verteilen kann.

Horizontalmaschentutorial

Heute nehme ich mir endlich die Zeit, um das Horizontalmaschentutorial zu den Perlenmuscheln zu schreiben.
Ich beginne mit den normalen Horizontalmaschen.
1. Beginn
Die allererste Horizontalmasche wird aus dem Querfaden herausgestrickt.
Diese zusätzliche Masche wird nun immer mit der folgenden Masche verkreuzt.
2. Horizontalmasche
Dafür wird die Masche zunächst auf die linke Nadel gehoben.
Dann sticht man zwischen der ersten und zweiten Masche ein.
Dann sticht man von vorne zum rechts stricken in die zweite Masche ein und strickt sie ab.
Dabei zieht man die neue Masche nach hinten durch.
Nun strickt man die erste Masche auf der linken Nadel rechts ab.
Die zweite Masche liegt nun hinter der Ersten.
Nun werden die beiden abgestrickten Maschen von der linken Nadel fallen gelassen.
Diese Schritte ab dem zweiten Bild werden immer wiederholt, bis die letzte Horizontalmasche erreicht ist.
Normalerweise endet die Horizontalmaschereihe so: Horizontalmasche auf die linke Nadel heben, wie zum rechts Stricken auf die rechte Nadel heben, nächste Masche rechts stricken und Horizontalmasche überziehen.
In Teil 4 und 5 zeige ich, andere Endlösungen.
Zunächst zeige ich jedoch die erste Horizontalmasche mit Abnahme bei den Muscheln.
3. Horizontalmasche mit Abnahme unter der Horizontalmasche.
Die Horizontalmasche auf die linke Nadel heben.
Nadel zwischen der ersten und zweiten Masche hindurchführen und die dritte und zweite Masche rechts zusammenstricken.
Erste Masche auf der Nadel = Horizontalmasche rechts stricken.
Alle drei Maschen von der linken Nadel gleiten lassen.
4. Ende der Horizontalmaschenreihe mit gleichzeitiger Abnahme
Horizontalmasche auf die linke Nadel heben.
Wie zum rechts Stricken abheben.
Die nächste Masche auch wie zum rechts Stricken abheben.
Die nächste Masche rechts stricken und die beiden abgehobenen Maschen überziehen.
Die Horizontalmasche plus eine zusätzliche Masche sind nun abgenommen.

5. Verbindung von oberer mit unterer Horizontalmaschenreihe. Diese Endmethode habe ich erfunden, um einen durchlaufenden Bogen zu erreichen.
Die Horizontalmasche wird auf die linke Nadel gehoben und wie zum rechts Stricken abgehoben. Dann wird die rechte Nadel unter der ersten querliegenden Horizontalmasche der vorigen Musterreihe hindurchgeführt und in die nächste Masche rechts eingestochen.
Diese Masche rechts stricken.
Die Horizontalmasche der Vormusterreihe überziehen.
Abgehobene Horizontalmasche überziehen.

Die Horizontalmasche der aktuellen Reihe ist nun abgenommen und gleichzeitig wurde eine Verbindung nach unten geschaffen.

Ich hoffe, dieses Tutorial hilft beim Stricken der Perlenmuscheln und aller anderen Muster mit Horizontalmaschen.