Advent 2017

Advent 2017
Benötigt werden 3 Knäuel Nirvana von Filatura di Crosa oder 1 Strang Merino fine von Mondial

Freitag, 11. September 2015

7. deutsches Ravelertreffen in Regensburg

Am letzten Wochenende war das 7. deutsche Ravelertreffen, dass diesmal in Regensburg im Von Müller Gymnasium stattfand. Es war wieder ein wunderbares Treffen.
Auch diesmal mache ich einen Rundgang durch die Räume des Festes.
Ich beginne auf der oberen Etage. Dort wurden auf der Empore gespendete Sachen für Sternschnupe e.V. angeboten.





Im Gang zu den Klassenräumen, in denen sich einige der Stände befanden, war eine Ausstellung zum Thema Strickgeschichte in Regensburg mit eindrucksvollen Stücken. Leider habe ich nur dieses rauchbare Foto davon. Es gab noch mehr Vitrinen und Stellwände.
Im ersten Klassenraum befanden sich Ullmaana
Wolleverliebt




und Knitarin.
Alles Handfärberinnen mit unterschiedlichen Sortimenten.



Im zweiten Klassenraum waren Frogged Design mit Genähtem,
Daniela's Wolltopf u.a. mit gefärbten Farbverläufen
und der bunte Laden mit handgefertigten Maschenmarkierern und Zauberbällen.




Im dritten Klassenraum waren
lanafina mit Wolle aus Estland und handgefärbter Wolle,
Pink Hazel mit handgefertigten Taschen
und Stefi's Wolle mit handgefärbten Strängen und Kammzügen.



Im vierten Klassenraum war Wiesensalat, die neben handgefärbter Wolle und dünnem Konengarn auch zwei
 Kardiermaschinen
und einen Webstuhl dabei hatte.



Im fünften Klassenraum befanden sich
Danys verwickelte Farbträume mit Farbverlaufsgarnen, sowohl gefacht, wie gefärbt,
Melinoliesl mit Spinnfutter,
und Kelly Wright mit Stickgarn, Stoffen, und Rug Hooking.



Wenn man dann von oben die Treppe hinunterkam, traf man zuerst auf den Stand von Natures Luxury, die handgefärbte Luxusgarne anbietet.
Daneben waren an derselben Fensterfront
strick-mich-wolle
und dibadu mit ihrem umfangreichem Farbsortiment.




In der Mitte stand Wollträume mit Handgefärbtem.
Dann habe ich mich meist in Richtung Tür zum Hof gewendet und dabei noch Inis Wollerei
und fairAlpaka angeschaut.

Im nächsten Beitrag geht es dann mit den restlichen Ständen und weiteren Eindrücken weiter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen