Montag, 26. Oktober 2015

Pflanzenfärbewochenende

Dieses Wochenende war ich bei einem Pflanzenfärbewochenende von handherzseele unter der Leitung von Margit Hofmann in Blankenheim an der Ahrquelle.
Es hat ganz viel Spass gemacht mit den anderen Teilnehmerinnen ganz viel über das Färben mit Naturfarben zu lernen.

 
Das Wochenende begann Freitag Abend mit den Vorbereitungen der Farben und dem Beizen der Wolle. Insgesamt haben wir  mit 8 verschiedenen Pflanzen und Cochenille gefärbt. Einige Färbungen wurden noch mit Eisen oder Kupfer weiterentwickelt.


Zunächst wurden die Farben in Beuteln bei maximal 80 Grad ausgekocht und anschließend aus der Färbeflotte herausgenommen. Dann wurde die Wolle in die Töpfe gegeben und mit Wasser aufgefüllt. Am Vormittag färbten wir so 4 Farben:


Birke
Frauenmantel mit Eisen weiterentwickelt und Birke mit Eisen weiterentwickelt,
und Orleanssaat (auch Anatosaat).


Am Nachmittag wurde ähnlich verfahren. Krapp wurde jedoch nicht in Beutel gefüllt und herausgenommen, sondern mit der Wolle gemeinsam langsam erhitzt.
Krapp

Sandelholz (neben Orleanssaat)
Für Bilder von den restlichen Farben war es Samstag Abend zu dunkel.

Dann gab es noch eine Kaltfärbung mit Färberdistel. Dabei wurde der erste gelbe Zug zum großen Teil weggespült.
Anschließend wurde die rote Farbe mit Soda herausgelockt, die Blütenblätter herausgenommen und die Färbeflotte mit Essig in den sauren Bereich geschoben.
Die Wolle bliebe über Nacht in der Farbe.

Margit Hofmann mit allen gefärbten Strängen. Hinten in der Mitte ist noch Blauholz und vorne in der Mitte Cochenille, die zum Teil mit Eisen zu hellem Lila weiterentwickelt wurde. Der goldgelbe Strang ist eine Überfärbung von Bike mit Sandelholz.
Einige Stränge Sandelholz wurden mit Kupfer weiterentwickelt. Da ist aber kaum ein Unterschied zu erkennen.

Und dies sind meine eigenen Stränge und mein mitgebrachter Kammzug, die ich noch auswaschen muss.
Ich finde die Ergebnisse sehr beeindruckend.
Die Organisatorin Cordula Becker, die Kursleiterin Margit Hofmann und die anderen Teilnehmerinnen waren alle sehr nett. Es hat mit ihnen viel Spaß gemacht.

Kommentare:

  1. Eine tolle Sache liebe Utlinde.
    Die Farben sind sehr schön, aber das Färben ist schon eine ' Wissenschaft für sich' und scheint auch viel Zebehör zu erfordern.
    liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  2. Zubehör meine ich natürlich ....

    AntwortenLöschen