Advent 2017

Advent 2017
Benötigt werden 3 Knäuel Nirvana von Filatura di Crosa oder 1 Strang Merino fine von Mondial

Sonntag, 29. Mai 2016

Back to Back Challenge 2016

Gestern war ich bei der Back to Back Challenge in Swalmen, direkt hinter der deutsch-holländischen Grenze.
Dort hat das deutsch-holländische Team zum 5. Mal versucht den Weltrekord und einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde zu erreichen.
Ziel ist es in möglichst kurzer Zeit die geschorene Wolle von einem Schaf in einen Herrenpullover zu verwandeln. Für den Weltrekord muss das Team das Schnellste in diesem Jahr sein. Für den Eintrag als Guinessbuch muss der bisherige Eintrag von 4 Stunden, 51 Minuten und 14 Sekunden unterboten werden.
Wenige Minuten nach dem Start wird das Schaf noch weiter geschoren. Die Spinnerinnen spinnen schnell die ersten Fäden. Sobald es genug Faden zum Verzwirnen gibt wird dieser gezwirnt.


Beide Hauptteile werden angeschlagen.
 Neuer Faden wird angeknotet.
Das Schaf ist fertig geschoren.
Später wurden die Ärmel begonnen. Nach ca. 3 Stunden sind sie fast fertig.
Die Hauptteile wachsen zügig.
Hier die Sicht auf die Uhr. Rechts und Links der Tür hängen die Pullover der letzten 4 Jahre.
Nach knapp 5 Stunden werden die Hauptteile abgekettet.
Und hier wird genäht.
Bevor ich vom Ergebnis erzähle, zeige ich noch das Rahmenprogramm für die anfeuernden Besucher.

Zugunsten des KUMI-Hospitals in Uganda wurden genähte, Puppen, Taschen und Tierchen verkauft.
Auch das Kuchenbüffet war für diesen Zweck.



Das Schaf, dessen Fell für die Challenge mit der Handschere geschoren wurde, zwischen seinen Artgenossen.

Diese wurden später mit der Elektroschere geschoren.
Rund um das Haus in dem fleißig geschoren, gesponnen und gestrickt wurde, konnte man sich hinsetzen und bei Kaffee und Kuchen selber stricken und spinnen.

Leider wurde der Guinnessrekord nicht erreicht. Es fehlten weniger als 10 Minuten. Die Strickerinnen erzählten von einer schlechteren Wollqualität in diesem Jahr. Deshalb wird es hoffentlich im nächsten Jahr einen neuen Versuch geben.
Mit der Endzeit ist der diesjährige Weltrekord jedoch sicher.

Und hier noch meine eigenen Einkäufe.
2 Etuis, eine Elefantentasche und eine kleine Giraffe.
Der Strang stammt von der Generalprobe und wurde mir geschenkt.

Die Ausführenden der Challenge waren:
Scherer: Albert Koopman, Balloo (Drente)
Spinner/Stricker aus den Niederlanden:
Hannelore Hemmingway, Ridderkerk (Z-Holland), Miriam Tegels, Swalmen (Limburg), Elma Bartels, Overrijssel, Nelleke Kool, Tiel.
Spinner/Stricker aus Deutschland:
Astrid Schramm, Gera (Thuringen), Martina Hofmann, Treuchtlingen, (Bayern). Elisabeth Gütschow, Willich, (NRW).
Jury: Corrie Langelaar, Burgemeisterin Gemeinde Lisse (NL) und; Elske Post,Vorsitzende der Landelijke Spingroep.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen