Advent 2017

Advent 2017
Benötigt werden 3 Knäuel Nirvana von Filatura di Crosa oder 1 Strang Merino fine von Mondial

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Dienstag, 12. Dezember 2017

12. Dezember

12. Dezember
Insgesamt sind es nun 13 fertige Türchen.
In der Mitte soll das neue Türchen einen Baum darstellen. Außen sind es Sterne oder Schneeflocken. Was es ist bleibt eurer Vorstellung überlassen. Die mittleren Türchen sollen Glöckchen enthalten.

Montag, 11. Dezember 2017

11. Dezember

11. Dezember
Seht ihr meine Engelchen? Sie haben sich seit 2010 weiterentwickelt, gehören für mich aber auf jedes Adventstuch.

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Mittwoch, 6. Dezember 2017

6. Dezember

6. Dezember
6 Türchen sind fertig. Sterne und Herzen sind hoffentlich gut zu erkennen. In der Mitte soll ein kleiner Mistelzweig sein. Ich habe statt Nupps große Perlen verwendet, weil ich etwas silber in meinem Tuch haben möchte.

Montag, 4. Dezember 2017

Sonntag, 3. Dezember 2017

3. Dezember

3. Dezember
Es soll ein Komet sein.
Es beginnen weitere Türchen.
Im Text des ersten Dezember sind Fehler. Wie die Strickschrift zeigt, sind es 50 R kraus rechts und 24 + 1 Maschen daraus zu stricken.

Samstag, 2. Dezember 2017

Freitag, 1. Dezember 2017

1. Dezember

1. Dezember
Nun beginnt der Adventskalender. Ich zeige jeden Tag den Fortschritt.
Dieses Jahr sind viele Horizontalmaschen zu stricken. Sie sind eigentlich wie verkreuzte Maschen, nur dass immer mit derselben zusätzlichen Masche verkreuzt wird.

Sonntag, 26. November 2017

Babyset in Arbeit

Im Moment arbeite ich hauptsächlich an einem Babyset bestehend aus Mütze, Schühchen und Handschuhe für meine Enkelin. Nach der Anprobe am Samstag stricke ich den zweiten Schuh. Vielleicht kommt auch noch ein kleiner Schal dazu.

Den Kalender werde ich voraussichtlich Montag ins Layout einfügen. Er wird hier zu finden sein.

Montag, 20. November 2017

Adventskalender 2017

Wie schon erwähnt wird es auch in diesem Jahr wieder einen Adventskalender von mir geben. Das Tuch ist fertig gestrickt. Die Anleitung geschrieben und geteilt. Jetzt muss nur noch mein Sohn den eigentlichen Kalender fertigstellen.
Benötigt werden 800 bis 1000 m laceweight Wolle und auf Wunsch 7 Perlen von 6 mm Durchmesser. Ich habe mit 3 Knäuelen Nirvana gestrickt. Das Tuch hat ein grades Mittelteil zwischen zwei rechtwinkligen Dreiecken. Es hat also eine Faroeserform ohne Schulterformung.

Sonntag, 19. November 2017

WDW-Treffen

 Auch in diesem Jahr nahm ich wieder am Treffen der Wünsch Dir Was Gruppe von Ravelry teil.
Es wurde fleißig gequatscht, gestrickt und auch gegessen.








Es fand auch wieder ein Grollwollwürfeln statt.
Und das habe ich mit nach Hause genommen.
Die Wolle ist vom Grollwollwichteln. Die anderen Sachen lagen auf dem Geschenketisch. Vielen Dank für die Spenderinnen.
Es war wunderbar wieder viele bekannte und noch unbekannte Strickerinnen zu treffen und mit ihnen einen langen Nachmittag und Abend in Oberhausen zu verbringen.

Samstag, 4. November 2017

Anfang Oktober: Worcesterjacke fertig

Nun versuche ich euch Stück für Stück zu erzählen, was ich inzwischen gestrickt habe. Dazwischen plane ich euch auch wieder Aktuelles zu zeigen.
Vom Wollfestival und vom Ravelertreffen in Bielefeld werde ich nach so langer Zeit dieses Jahr ausnahmsweise nicht berichten. Ich werde euch aber zwischendurch zeigen, was ich jeweils mitgebracht habe.

Mit langen Pausen habe ich Anfang Oktober meine Jacke aus Worcester nach meiner auf die Größe angepassten Anleitung Weronika aus der Verena Winter 2016 fertiggestellt. Ich trage sie seitdem fast täglich und bin sehr zufrieden mit dem Schnitt und der Passform.

Dienstag, 31. Oktober 2017

Nonnas Liason mit Advent 2016

Zunächst zeige ich euch, was ich aktuell außer dem Adventskalendertuch 2017 stricke.
Ich verarbeite nun die selbstgesponnene Wolle vom Faseradventskalender zu einer Jacke für eine sehr gute Freundin. Die Anleitung heißt Nonnas Liaison und ist von Astrid Müller. Ich verstricke aktuell den dritten Strang. Der Vierte ist für die Ärmel vorgesehen.

Dienstag, 24. Oktober 2017

Bald geht es weiter

Leider lässt sich mein großer Rechner nicht mehr reparieren. Vom Pad aus habe ich versucht mit einer App zu posten. Das ging nicht, wahrscheinlich weil es viel zu viele Bilder waren. Die Formatierung war aber auch nicht okay.
Ich werde aber demnächst wieder schreiben. Ich habe eine, wenn auch aufwendige Lösung gefunden.
Im Moment bereite ich das diesjährige Adventskalendertuch vor. Davon gibt es natürlich keine Bilder.

Samstag, 26. August 2017

Computerprobleme

Ich habe schon lange nichts mehr geschrieben. Der Grund ist mein großer Rechner, der im Moment nicht richtig funktioniert. Ich werde deshalb erst viel später von meinen Fortschritten und den Wollfestival in Köln berichten.

Samstag, 12. August 2017

Abschlussfoto Adventskalender 2016

Letzten Samstag habe ich endlich die Stränge vom Adventskalender gewaschen. Und Donnerstag habe ich sie ausgemessen und noch einmal gewogen.
Der 1. Strang, der rot/lila lastig ist, wiegt 74,5 g und hat eine Lauflänge von 497,28 m. Das wären auf 100 g 667,4 m. Der zweite gelbgoldenen Strang wiegt 73,1 g und hat 485,07 m das wären auf 100 g 663,57 m. Der dritte Strang ist grün mit gelb, wiegt auch 73,1 g und hat eine Lauflänge von 520,80 m. Auf 100 g wären das 712,45 m. Der vierte Strang ist grün mit lila, wiegt 72,7 g und läuft 553,89 m weit. auf 100 g wären das 761,88 m. Insgesamt sind es 293,4 g mit 2057,04 m mit einer durchschnittlichen Lauflänge von 701,10 m.
Jetzt stellt sich die Frage, was mache ich mit über 200 m buntmelierter Wolle, die einen Farbverlauf hat. Wahrscheinlich werden es mehrere Tücher. ich werde mir Gedanken machen.

Mittwoch, 9. August 2017

Tulpenkleid fertig

Donnerstag habe ich die letzten Maschen an dem Kleidchen gestrickt. Samstag habe ich es gewaschen und Sonntag habe ich nachdem es trocken war die Fäden abgeschnitten.
Es wird wohl grade eben so meiner Enkelin passen.
In den nächsten Tagen beginne ich mit einer größeren Größe.

Montag, 31. Juli 2017

Babykleid mit Tulpen

Letzten Mittwoch Abend habe ich begonnen an einem Babykleidchen zu stricken. Es ist ein Raglan von oben mit Lochmustertulpen.
Diesmal habe ich im Prinzip einfach drauflos gestrickt, ohne jedes Detail durchzurechnen. Das mache ich sehr selten.
Sonntag habe ich den Halsausschnitt und die Armausschnitte mit einem I-Cord-Rand versehen. So konnte ich besser abschätzen, ob die Größe stimmt.
Das Kleidchen wird voraussichtlich passen, jedoch nicht mehr lange.
Ich habe entschieden, dieses zu Ende zu stricken und gleich anschließend ein Größeres herzustellen. So habe ich gleich die Angaben für zwei Größen.

Lädchengeburtstag in Erftstadt

Am Samstag war ich zum 1. Lädchengeburtstag von Lieblingsstück-gewolltes und gebundenes in Erftstadt-Liblar eingeladen.
Vor dem wunderschönen Laden war ein Pavillon mit Bierbänken aufgebaut. Begrüßt wurde ich von der Besitzerin Petra Zimmer mit einem Gläschen Sekt.
Ein kleines Buffet und Getränke gab es auch.
Wenn man in den Laden kommt, sieht man dass er gar nicht so klein ist.
Die Auswahl ist sehr ausgewogen und durchdacht.
Hier rechts vom Eingang das Regal mit malabrigo und Taschen.
Links vom Eingang steht ein Regal mit Handgebundenem, die der Ehemann von Petra herstellt.
Weitere Schränke und Regale im Laden.


Dies ist das Regal mit den selbstgefärbten Strängen. es gibt viele verschieden hochwertige Qualitäten in vielen Farben.



Der Workshoptisch, an dem an diesem Tag Ketten gehäkelt wurden.
Aus Gesprächen entnahm ich, dass dort oft Treffen stattfinden.
Insgesamt ist dies ein wirklich empfehlenswerter Laden.
Ich habe dort einen sehr netten Nachmittag verbracht.

Donnerstag, 27. Juli 2017

Streifen der Körnchendecke

Anfang Mai berichtete ich von einer weiteren Babydecke, an der ich mich beteilige. Montag und Mittwoch habe ich diesen Streifen davon aus den einzelnen Quadraten zusammengenäht. Die Decke soll 7 x 9 Quadrate groß werden. Dies ist eine kurze Kante.

Montag, 24. Juli 2017

Tour de Fleece: Tag 18 bis 21 mit Ziel

Weiter ging es in den letzten Tagen mit der Tour de Fleece.
Am Tag 18 habe ich nur gezwirnt. Es waren insgesamt 37,2 g.

Am Tag 19 der Tour de Fleece habe ich so lange gezwirnt, bis die die zweite Spindel leer war. Es waren 19,8 g.

Anschließend habe ich die Spindel abgehaspelt. Diesmal ist der Strang sehr grünmeliert.




Danach habe ich noch weiter gezwirnt. Es kamen noch 10 g zusammen.
Am Samstag, dem Tag 20 der Tour de Fleece habe ich zunächst gezwirnt bis die erste Spindel leer war. Von Tag 1 war aber noch einiges übrig.
Gezwirnt habe ich 41 g.
Deshalb habe ich quasi noch den 25. Dezember gesponnen. Der Kammzug gehört tatsächlich noch zum Adventskalender, da er zusammen mit meinem Beitrag und dem von merinetta gefärbt wurde und dieselbe Zusammensetzung, wie Tag 6 hat.
An diesem Tag habe ich noch ca. 8 g gesponnen.

Am letzten Tag der Tour de Fleece habe ich gezwirnt und zwischendurch noch zweimal an Tag 25 nachgesponnen, bis Tag 1 verbraucht war. Gezwirnt habe ich an diesem Tag noch 21,5 g und ca. 3,5 g gesponnen.




Dann habe ich diesen letzten Teil des Adventskalenders abgehaspelr. Auch dieser Strang ist grünmeliert, aber dennoch anders als der dritte.



Danach habe ich die Tour de Fleece für beendet erklärt.
Mein Endergebnisse ist der komplett versponnene und gezwirnte Adventskalender. Von dem ich während der Tour 4 Tage plus einen weiteren zusätzlichen gesponnen und ihn komplett verzwirnt habe.
Endgewicht und Lauflänge kann ich erst nach dem Waschen ermitteln.
Es wurde auch der Strang Polwarth Bambus fertig. Davon habe ich habe ich die restlichen 29 g gesponnen und alles verzwirnt. Der Strang wiegt 102 g und hat eine Lauflänge von 642 m.

Mit dem Spinnrad habe ich 35 g Centifolia versponnen. Davon wurde nichts fertig.
Ich bin sehr zufrieden mit meiner Tour de Fleece.