Mittwoch, 26. Juni 2019

Spinnen: Regenbogen fertig und Baccara

 In den letzten Tagen habe ich den Regenbogen gewaschen, gemessen, gewogen und ausgezählt.
Es sind 490 m auf 154 g. Das sind auf 100 g 317 m. Es ist also ein sportweight Garn geworden. Mal sehen was ich mit dieser wunderschönen Wolle mache. Unter der Dusche fielen mir Seifenblasen mit verkürzten Reihen ein. Vielleicht kann ich auch mit Intarsien arbeiten. Konkrete Vorstellungen habe ich noch nicht.
Dann zwirne ich immer noch den ersten Strang Baccara um. Inzwischen sind über 75 g auf der Zwirnspindel, die schon reichlich voll ist und sich nur noch mit etwas Mühe (Unterstützung einer Unterlage beim Drehen) bewickeln lässt. Ich hoffe, ich habe dies bald geschafft.

Dienstag, 25. Juni 2019

Zwischenstände: Spinnen und Stricken

Heute zeige ich euch meine Spinn- und Strickfortschritte während der Reise.
Die Banksiaspindel füllt sich allmählich. Es sind jedoch erst ca. 14 g auf der Spindel. Ich möchte sie mit 50 g füllen, damit ich später 3 Stränge a 100 g erhalte.
Auf der Rückfahrt bekam ich Teil 1 der Strickschriften fertig. Das sind 78 Reihen, wobei die ersten 18 Reihen nur je 3 Maschen für den Rand waren.
An meinem Rock habe ich nur auf der Hin- und Rückfahrt im Zug gestrickt. das zweite Knäuel nähert sich seinem Ende.
Ich hatte noch viel mehr für die Reise geplant und vorbereitet, aber es war mir schon vorher klar, dass ich kaum Zeit zum Handarbeiten haben würde. Ich bin sehr zufrieden mit meinen Urlaubsfortschritten.

Montag, 24. Juni 2019

Urlaubseindrücke und Einkäufe Stockholm

Der letzte Stopp der Reise war in Stockholm. Dort habe ich vergessen die Wollläden zu fotografieren. Deshalb zeige ich zwei andere Bilder, von beiden Orten ist es nicht weit zu den Geschäften Makeri 14 und Sticka.

Eingekauft habe ich in Makeri 14 die beiden schottischen roten Stränge und die feine Merino von Karen Noe. Die Merino/Seide von Gepard erwarb ich in Sticka, wo es zusätzlich zur Wolle noch viele fertige Stricksachen gab.

Sonntag, 23. Juni 2019

Urlaubseindrücke Helsinki und Spinnfortschritt

Der dritte Stopp der Reise waren 2 Tage in St. Petersburg. Dort habe ich jedoch nichts gefunden, was ich euch zeigen könnte. Danach waren wir in Helsinki. Dort gibt es nahe dem Bahnhof ein Wollgeschäft, das eine gute europäische Auswahl anbietet. Mir gefiel jedoch nichts so, dass ich es kaufen musste.

Jeden Abend habe ich gesponnen. Auf der neuen Banksia Spindel war am Montag Abend schon einiges drauf. Ich hatte schon vor dem Urlaub ein wenig davon gesponnen. Es handelt sich um die neu erworbene rote Merino-Seide von filzlinge, die ich mit einer etwas dunkleren roten Merino von derselben Färberin, die ich schon länger besitze, verzwirnen werde.

Samstag, 22. Juni 2019

Urlaubseindrücke und Einkäufe Tallinn

Der nächste Reisestopp war Tallinn die Hauptstadt von Lettland, das eine wunderschöne interessante Altstadt hat.
Auf dem Weg von der Unterstadt zur Oberstadt bin ich ganz unerwartet auf den ersten Wollshop gestoßen. Dort habe ich dünne schwarze Tuchwolle und rote Wollfasern erworben.

Später nach dem Ausflug in die Oberstadt fand ich nahe der hier ehemaligen Stadtmauer diesen zuvor in Ravelry ausgesuchten Laden. Dort kaufte ich rote dünne Tuchwolle von Midara.
 Hier noch die Fenster dieses Ladens.




Auf Ravelry hatte ich noch einen weiteren Laden in der Altstadt  gefunden. Er liegt eine Straßenecken weiter an derselben Straße wie der vorige. An dieser Stelle ist auch die Stadtmauer erhalten, die gegenüber liegt. Dort erwarb ich zum Namen passen Leinen.
In allen Läden gab es auch das lettische Aade long, allerdings nur die dickere Variante 8/2. Auch in den Läden neben Domus Linum sah ich diese im Fenster liegen.
Dies waren meine gesamten Soll- und Stoffeinkäufe in Tallinn. Den Stoffladen habe ich leider nicht fotografiert.

Freitag, 21. Juni 2019

Anschlag: Orientalisches Tuch und Urlaubseindrücke Klaipeda

Von Pfingstmontag bis gestern war ich in Urlaub rund um die Ostsee.
Am ersten Tag habe ich das Orientalische Tuch aus meiner Merinorot angeschlagen.



Am nächsten Tag waren wir in Klaipeda in Litauen. Es folgen Bilder aus dem historischen Museum.
In diesem Raum wurden ein Webstuhl mehrere Spinnräder und die damit gefertigten Kleidungsstücke ausgestellt. Die Ausstellungsstücke sind alle vom Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts.






 Die wunderschönen Handschuhe sind typisch für das Baltikum.


Spitze wurde auch hergestellt.

In dieses Museum war ich nur gegangen, weil ich zuvor Bilder von dem Raum mit dem Webstuhl gesehen hatte.
Insgesamt ist Klaipeda ein nettes Städtchen gegenüber der Kurischen Nehrung.

Montag, 10. Juni 2019

Flachsmarkt 2019

Gestern war ich mit einer Freundin und ihrem Mann auf dem Flachsmarkt in um die Burg Linn in Krefeld. Er findet jährlich zu Pfingsten statt.
Im Prinzip ist es ein großer Handwerkermarkt auf dem fast alle Aussteller zeigen, was sie können. Zusätzlich gibt es ein Ritterlager. Dort wurde aber diesmal nicht gesponnen,
deshalb habe ich kein Foto davon.
Es folgen ein paar ausgewählte Eindrücke, die sehr auf meine Interessen abgestimmt sind und nicht den Markt wiederspiegeln.
Gehäkelte Tierhocker
Ein Drechsler mit Tretantieb. Er stellt auch Nostepinnen und Kreuzhaspeln her.
Handgesponnene und -gefärbte Wolle.
 die Spinngruppe
 Eine Spinnerin
Flachsverarbeitung. Dieser Mann spinnt tatsächlich Flachs.

Flachsverarbeitung

Die nadelgebundenen Werke von Herrn Dankbar.
 Dicke Wolle
Wolle und Wollerzeugnisse

Sonntag, 9. Juni 2019

Zauberwiese BFL Regenbogen: komplett verzwirnt

Freitag habe ich die dritte Spindel Vom Regenbogen fertig verzwirnt gehabt.
Danach habe ich sofort mit der nächsten Spindel begonnen und Samstag um Mitternacht war alles verzwirnt.
Heute morgen habe ich die Spindel dann abgehaspelt .
So sieht der zweite Strang vom Regenbogen aus.
Und hier sind beide Stränge zusammen.
Waschen und ausmessen werde ich sie erst nach meinem Urlaub, der morgen früh beginnt.
Mal sehen, ob ich von unterwegs berichte. Auf jeden Fall kommt morgen Abend noch ein Bericht vom Flachsmarkt.

Samstag, 8. Juni 2019

Schmetterlingsdecke: 8. Gruppe angenäht.

Beim gestrigen Stricktreffen im freund habe ich die nächste Schmetterlingsgruppe an die gut wachsende Decke angenäht. Mit der Farbverteilung bin ich bis jetzt zufrieden. Diesmal war die Gruppe mit Rotkäppchen aus drei verschiedenen nicht erkennbaren Partien und Gänsefüßchen dran.

Freitag, 7. Juni 2019

BFL Zauberwiese Regenbogen. 1. Strang

Gestern habe ich noch kurz vor dem Schlafengehen die Zwirnspindel abgehaspelt und den ersten Strang gedreht. Im offen liegenden Strang sieht man gut den Farbverlauf. Waschen werde ich ihn zusammen mit dem zweiten Strang.


Donnerstag, 6. Juni 2019

BFL Zauberwiese Regenbogen: Zwirnen

Vorgestern hatte ich die erste Spindel vom Regenbogen verzwirnt. Das der farbverlauf erhalten bleibt erkennt man an der nächsten vollen Spindel, wo die Farbe nahezu gleich ist.
Heute beim Spinntreffen wurde die zweite Spindel leer. Anschließend habe ich noch ca. 8 g von der dritten Spindel verzwirnt, damit ich ungefähr die Hälfte also 75 g fertig habe. Als nächstes werde ich die Zwirnspindel mit Hilfe der Kreuzhaspel abhaspeln. Dann verzwirne ich den Rest wieder auf diese Spindel.

Mittwoch, 5. Juni 2019

Schmetterlingsdecke: 7. Gruppe angenäht

Gestern beim wöchentlichen Stricktreffen in der Destille habe ich wieder eine Schmetterlingsgruppe an die anderen angenäht. Im Moment nähe ich fast nur bei den Stricktreffen. So wächst die Decke jede Woche um zwei Gruppen.