Adventskalender 2020

Adventskalender 2020
Benötigt werden 1 Strang Centaurus von Das Mondschaf (100 % BFL= Schurwolle, 800 m / 100 g)und 4 schwarze Perlen ca. 3 mm

Sonntag, 29. November 2020

Verschiedene Adventskalender

 

Dieses Jahr habe ich verschiedene Adventskalender. Wie in den letzten Jahren habe ich mich am kleinen Adventskalender vom Spinnernetz beteiligt. Ich freue mich sehr auf die vielen verschiedenen Fasern. Die Tütchen sehen schon vielversprechend aus.




Den zweiten Adventskalender teile ich mir mit meinem Mann. Er ist der kleine Adventskalender von Alte Künste und enthält neben einigen Strängen naturgefärbter Wolle auch Maschenmarkierer und Samen von Färbepflanzen. 



Gestern bekam ich dann noch einen Adventssonntagkalender aus Klopapierrollen geschenkt. Die Kerzen kann man “entzünden”, indem man die Flamme herauszieht. Nach Weihnachten kann ich die Rollen dann normal verwenden. Ich bin gespannt, welche Motive die Rollen haben, weil ich weiß, dass meine Freundin besonders schöne Rollen ausgewählt hat.


Zu guter letzt gibt es noch den Adventskalender, den ich für euch vorbereitet habe. Ich habe ihn aus einem Strang Centaurus von Das Mondschaf gestrickt und zusätzlich 4 schwarze Perlen verwendet. 

Die Wolle könnt ihr auch bei mir bekommen. Ich habe ein paar Farben vorrätig.

Samstag, 28. November 2020

Weihnachtspyramide füllt sich

 

Fur den Laden fulle ich eine hölzerne Etagere mit Krippenfiguren. Es soll an eine Weihnachtspyramide angelehnt sein. Ganz oben stehen diese Drei Weisen aus dem Morgenland.




Darunter stehen Hirten und Schafe. Im Moment habe ich ein Schaf und zwei Schäfer gestrickt. Es folgen noch zwei Schafe und ein weiterer Schäfer, der ein Schäfchen im Arm halten soll.




In der unteren Etage der Etagere stehen neben diesem etwas zu großem Esel, die vor kurzem gezeigten Maria und Josef mit Kind und eine von mir entworfene Krippe.

Die Figuren und die Schafe entstanden nach dieser Anleitung aus Australian Women’s weekly. Der Esel ist von Renata Brenner. Diese Anleitung musste ich stricken, weil sie so gut ausgearbeitet ist, obwohl mir schon nach wenigen Runden klar war, dass der Esel etwas zu groß wird.





Mittwoch, 25. November 2020

Neues Ladenfenster

 

Ich habe mein Schaufenster neu gestaltet. Es haben die kleinen weihnachtlichen Anhänger in ihm einen Platz gefunden. Zusätzlich habe ich aus mit Leuchtdiodem besetzen Draht ein Herz gestrickt. 

Den Link zum Adventskalender, der wie jedes Jahr die Anleitung zu einem Adventskalendertuch in 24 Teilen enthält, findet ihr im Header. Diesmal ist es ein Winterbild.



Montag, 23. November 2020

Wieder 5 Beutel

 

Heute Morgen habe ich weitere 5 Beutel in einem anderen Schäfchendesign fertiggestellt. Nun habe ich 6 verschiedene Designs. 
Die Taschen haben einen neuen Platz im Laden gefunden. Sie hängen nun an der Wand beim Kassentisch.
Fünf Stoffe habe ich noch, die zu Projektbeuteln verarbeitet werden sollen. Ich glaube jedoch, dass ich nun erst mal anderes mache und die letzten Designs später oder auf spezielle Nachfrage nähe, auch wenn ich alle Stoffe am liebsten schon verarbeitet hätte.


Donnerstag, 19. November 2020

Maria und Josef

 

Ich habe begonnen Krippenfiguren für meinen Laden zu stricken. Sie sollen anschließend auf einer Etagere stehen und wie eine Weihnachtspyramide wirken. Maria mit Baby und Josef sind nun fertig.

Die Anleitung findet ihr hier. 

Ich habe allerdings einige stricktechnische Details geändert. So stricke ich soweit sinnvoll in Runden. Außerdem benutze ich dünnere Wolle. Dadurch werden die Figuren kleiner und passen dadurch in die Etagere. 

Mittwoch, 18. November 2020

Wieder 4 Projektbeutel

 

Gestern und heute wurden insgesamt 4 Taschen fertig, die sich wunderbar als Projektbeutel eignen. Dazugekommen ist das Schäfchendesign. Jetzt habe ich 5 verschiedene Stoffmuster sowohl als Zugbeutel, wie als Knotentasche. 

Das nächste Schäfchenmuster ist schon zugeschnitten.

Dienstag, 17. November 2020

Kleine Weihnachtsdeko

 

Fur mein nächstes Ladenfenster habe ich ein paar Teilchen Weihnachtsdeko gestrickt. Angefangen habe ich mit dem kleinen Geschenkpäckchen. Es folgte der Weihnachtsbaum nach der Anleitung Oh Tannenbaum von Ewa Jostes. Bestickt habe ich es erst, nachdem ich die beiden Sternchen nach der Anleitung Woven Star von Frankie Brown gestrickt hatte. Bei diesen habe ich jeweils ein Teil in Runden gestrickt.

Benutzt habe ich Reste aus meinem Laden von Mondial und Pro Lana und einen minimalen Teil von meinem gesponnenen Adventskalender 2018.

Montag, 16. November 2020

Noch ein Lappen und ein Leseknochen


Freitag habe ich einen weiteren Lappen fertiggestellt. Er wiegt über 80 g und hat eine Größe von ca. 30 cm Seitenlänge. Hier habe ich nur das Herzmotiv verwendet und in die obere Ecke geschoben. Bei der dicken Bio Soft von Mondial kommt das Muster gut heraus.




Zwischendurch habe ich noch einen großen flauschigen Leseknochen genäht.







Dienstag, 10. November 2020

Noch zwei Taschen

 

Gestern wurden zwei weitere Taschen fertig. Diesen Stoff finde ich toll, weil er einerseits gestrickt, aber auch wie ein Kammzug aussieht.

Mein Adventskalendertuch wächst auch sehr gut. Inzwischen stricke ich den 19. Dezember.

Dieses Jahr wird es wahrscheinlich keinen Kalender mit Türchen geben. Die Anleitung wird es aber sicher in 24 täglichen Teilen geben.

Freitag, 6. November 2020

Zwei Hosen genäht

 

Für meinen Enkel zu Weihnachten und einen Sohn einer Freundin meiner Schwiegertochter habe ich Hosen genäht. Schnitte und Stoff hat mein Schwiegertochter besorgt. Mit den süßen Ergebnissen bin ich sehr zufrieden. Bei der Trägerhose fehlen noch Schnallen. Da diese aber nicht angenäht werden, betrachte ich sie als vollendet.

Dienstag, 3. November 2020

Weitere Projektbeutel

Gestern wurden wieder 3 Projektbeutel fertig. Diesmal habe ich noch einmal den ersten Stoff verwendet. Zugbeutel hatte ich ja noch nicht in diesem Design genäht. Eine Knotentasche mit kurzem Träger passte auch noch mit auf den Stoff.
Mein kleines Sortiment schaut doch schon ganz gut aus.

Die nächsten Taschen habe ich heute Morgen zugeschnitten. 
 

Montag, 2. November 2020

schwarze Merino-Seide fertig verzwirnt


Am Samstag Nachmittag hatte ich den dritten und letzten Strang fertig verzwirnt. Zuletzt musste ich einige Meter Andenzwirnen, weil natürlich nicht exakt gleich viel auf den Spindeln war. Einerseits spinne ich nicht ganz gleichmäßig, anderseits ist das Gewicht der Spindeln nicht identisch und ich vergesse immer vorher die Spindel auf die Waage zu legen, um exakte Anfangsdaten zu haben.
Dieser Strang wiegt nun 76 g und ist somit der Schwerste. Heute wasche ich die Stränge. Danach messe ich sie aus.